Die Aufregung war groß

Schon am Vortag war reges Treiben in der Küche von Kinder-Kochkurs.com, denn während ich meine Kochvideos sonst vorproduziere, schneide und dann (nach Sichtung!) online stelle war diesmal alles anders: ICH GEHE LIVE!

  • Das bedeutet, das Licht muss perfekt sein und der Ton natürlich auch.
  • Ich benötige mehrere Kameras um jeden Handgriff optimal verfolgen zu können.
  • Ein Mischpult wäre auch nicht schlecht, um ohne fremde Hilfe die Kameras bedienen zu können.
  • Ach ja, die Meeting-Software! So eine brauche ich natürlich auch damit ich meine Kursteilnehmer „virtuell begrüßen“ kann.
  • Die Kursteilnehmer vorab mit Einkaufs- & Zubehörlisten sowie Zugangsdaten versorgen.
  • Alle Zutaten & Zubehör um doppelt oder dreifach gecheckt werden, damit auch garantiert nichts fehlt.
  • Und dann natürlich die wichtigste Liste: Telefon aus; Türglocke aus; Handy aus; Trinkglas bereit; Kinder auf´s Klo schicken 😉

Abgebrochener Zahn & Herpes!

Und dann drohte alles bereits am Vortag zu scheitern 🙁 .

Auf dem Rückweg vom Einkauf der Zutaten, habe ich mir doch tatsächlich aus heiterem Himmel den Schneidezahn abgebrochen!
Freitag Nachmittag, 16.00 Uhr – der Zahnarzt hat zu!

Ich sehe „unmöglich“ aus!
Also was tun?

Schnell in die Zahnartzt-Notpraxis fahren und eben mal 4(!) Stunden warten – ich habe ja gerade sonst nichts zu tun.
Aber ich möchte ich meckern: der Zahn war danach wieder heile :-).

Also schnell nach hause um mit dem technischen Aufbau weiter zu machen….

Die Aufregung steigt – und auch das Kribbeln in meiner Lippe.
Kennt Ihr das, wenn Ihr genau wisst: „das wird ein riesiger, schrecklicher Herpes!“?

Ich könnte heulen und alles hinwerfen!

Aber meine Familie baut mich auf:
„Mama es sieht gar nicht so schlimm aus“ (so eine nette Lüge :-)).
„Lass mich mal die Technik machen“ (wie gut, dass man einen Tontechniker, Progammierer, Hausmeister,…in der Familie hat)

Und tatsächlich: Am Samstag Morgen sieht die Welt schon besser aus.

Es geht los: ich bin LIVE!

Alle Listen und Merkzettel nochmal doppel-checken, dann geht es los:

Pünktlich um 11.00 Uhr bin ich live!

Alle Kursteilnehmer sind (virtuell) da und zu meiner großen Überraschung: DIE TECHNIK FUNKTIONIERT!

Es ist super!

Alle Kids können sich gegenseitig sehen.
Damit wir uns besser verstehen können schalten alle, außer mir, ihr Mikro aus und nur bei konkreten Fragen an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Außerdem arbeiten wir sehr gut mit Handzeichen:
* Daumen hoch: es schmeckt. es klappt. ich hab´s verstanden.
* Daumen runter: ich muss nochmal würzen. hier gibt´s ein Problem. ich brauche Hilfe.
* Daumen quer: ….ich weiß noch nicht so recht…

Leckeres Essen und saubere Küche

Wir liegen super im Zeitplan (wir hatten uns 60-90 Minuten vorgenommen)!

Wir kochen:

* Pasta al forno
* Quick Cheesecake im Glas

Während der Nudelauflauf im Ofen ist, bereiten wir die Nachspeise zu und sind pünktlich, 20 Minuten vor Ende der Garzeit des Auflaufs, fertig.
Also gerade noch genug Zeit um
a) den Tisch zu decken
b) die Küche aufzuräumen.

Und was soll ich sagen?

Es hat bei allen Kids geklappt!

Alle hatten am Ende ein leckeres Mittagessen für die ganze Familie am Tisch stehen.

Die Rückmeldungen waren durchgehend positiv:
– die Kids hatten riesen Spaß beim kochen
– die Teilnehmer waren super stolz auf das Ergebnis
– die Mamas & Papas waren echt beeindruckt von den Kochkünsten Ihrer Kids
– das Essen hat allen sehr gut geschmeckt
– und dass alle Küchen danach blitzeblank waren, war für die Eltern die größte Überraschung 😉

Das ruft nach Wiederholung!

Newsletter-Anmeldung

Wenn Du immer über die aktuellen Kursangebote, tolle Familienrezepte und coole Ernährungstipps informiert werden möchtest, dann trage Dich in meinen Newsletter ein.